Der Revisor – Probenfotos

Das Gymnasium Dachsberg lädt ein zu der rasanten Komödie ‚Der Revisor’ vom russischen Autor Nikolai Gogol.  

In einem kleinen Städtchen verbreitet sich die Nachricht, ein Revisor sei unerkannt auf dem Weg in die Stadt. Alle Beamten der Stadt, allen voran der korrupte Bürgermeister, fürchten sich vor diesem Besuch. Schließlich haben alle Dreck am Stecken oder erfüllen ihre Aufgaben nicht.
Der Bürgermeister trommelt Richter, Krankenhausdirektor, Schulinspektor und Polizeichef zusammen. Pläne werden geschmiedet, um die Stadt in einem sauberen Licht erscheinen zu lassen. 
Was der Bürgermeister und die anderen korrupten Beamten aber nicht wissen: Bei dem soeben mit seinem Diener Osip aus St. Petersburg angereisten „Revisor“ handelt es sich eigentlich um den bankrotten, aber unverschämt dreisten Kleinbeamten Chlestakow …  

Nikolaj Gogol stellt in seiner bitterbösen Farce die bestehenden Verhältnisse auf den Kopf und die skrupellosen Machthaber werden selbst zu Opfer von Schwindel und dreister Nutznießerschaft. Die 1835 in Russland entstandene Komödie hat dabei nach wie vor nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. 

Die Musik zu diesem Stück wurde extra komponiert von Tahir Ibishov, einem Komponisten aus Aserbeidschan, einstudiert von Jürgen Geißelbrecht. Bühnenbild: Thiemo Gritsch. Regie: Herbert Wiesinger. 

Samstag, 13. Oktober, 19.30 Uhr
Sonntag, 14. Oktober, 17.00 Uhr
Freitag, 19. Oktober, 19.30 Uhr
Samstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr
Sonntag, 21. Oktober, 17.00 Uhr 

Zur Kartenreservierung

Ort: Mehrzweckhalle Gymnasium Dachsberg, 4731  Prambachkirchen 

Preis: Erwachsene 12 Euro; ermäßigt 6 Euro

 
 

Weitere Beiträge in Bühne