Adolf-Adam-Informatikpreisverleihung 2018

Der Adolf-Adam-Informatikpreis wird jährlich von der JKU für die beste Informatik-Masterarbeit des vergangenen Studienjahres vergeben. Studierende stellen in allgemein verständlicher Form ihre Arbeit vor. Schülerinnen und Schüler wählen anschließend per SMS-Voting den Preisträger bzw. die Preisträgerin (unter allen abgegebenen Stimmen wird ein iPad verlost!). Die Präsentationen vermitteln etwas von der Faszination der Informatik und zeigen, womit sich Studierende der Informatik beschäftigen.

Folgende Kurzpräsentationen wurden unseren Schülerinnen und Schülern des WPG Informatik gezeigt:

  • Florian Jungwirth: EyeMazing – Das Auge als Interaktionsmöglichkeit der Zukunft
  • Florian Henkel: Mensch versus Maschine – Kann ein Computer wie ein Mensch lernen?
  • Lukas Ehrenfellner: Semicolon – Programme spielen oder spielend programmieren?
  • Philipp Renz: Automatic Drug Design – Wer entdeckt die Medikamente der Zukunft?

Der Gewinner des Adolf-Adam-Informatikpreises 2018 ist Florian Jungwirth (vom Institut für Pervasive Computing).